Mitglied werden

Heimatverein Hundheim 2000 e.V.

22.06.2010: Chronik und Mittsommerfest

Trierischer Volksfreund:
Dienstag, 22. Juni 2010, Seite 7 (Hunsrück)

Ein Buch voller Geschichte und Geschichten

Verkaufsstart der zweiten Hundheimer Chronik

Chronik und MSF, TV

Die ersten Bände der Chronik „2500 Jahre Hundheim“ haben am Wochenende ihre Käufer gefunden. Im Bild (von links) Chronist Rudolf Vitus Schabbach, Berthold Staudt, Renate und Peter Tresch, Rita Bauer und Petra Schommer.  
TV-Foto: Ursula Schmieder

Binnen 15 Monaten hat der Heimatverein Hundheim eine zweite Dorfchronik herausgebracht. Sie basiert auf der Sammlung von Rudolf Vitus Schabbach, rheinländischer Sproß Hundheimer Eltern, und wurde durch Beiträge von Bürgern ergänzt.

Hundheim. (urs) Der Verkaufsstart der Chronik "2500 Jahre Hundheim" hat sich als Erfolg erwiesen. Am Mittsommerfest hat der örtliche Heimatverein als Herausgeber die ersten 150 Bücher verkauft.
Umrahmt wurde das Fest von einer Performance des Künstlers R. O. Schabbach, der die Entstehung der Chronik farbenfroh Revue passieren ließ.
Ansonsten stand sein Onkel, Chronist Rudolf Vitus Schabbach, im Mittelpunkt. Mehr als 40 Jahre sammelte der gebürtige Düsseldorfer Dokumente und Geschichten über den Heimatort seiner Eltern.
Sein Neffe knüpfte schließlich den Kontakt zum Heimatverein, dessen Vorstandsmitglieder Petra und Theo Schommer derart begeistert waren, dass die Chronik binnen 15 Monate in Druck ging.
Dabei gibt es bereits eine Chronik - verfasst von Winfried Palm für die 700-Jahr-Feier 1981.
Doch die zweite Chronik ist anders. Während die erste an dem Punkt der ersten urkundlichen Erwähnung vor 700 Jahren ansetzt, fängt die zweite schon bei der Besiedlung der Gegend an, die sich durch Funde rund 2500 Jahre in die Vergangenheit zurückverfolgen lässt.
Außerdem, steckt sie voller Geschichte und kurzweiliger Geschichten über den Ort und seine Menschen.
Viele Bürger brachten sich mit ein, wie Vorsitzende Renate Tresch würdigte. Mehr als 100 Erwachsene und Kinder interviewten Zeitzeugen, sammelten Dialektausdrücke und betätigten sich als Hobby-Chronisten und Filmemacher.
Beigeordneter Hans Jung nannte die Chronik denn auch als "tolle Gemeinschaftsleistung". Laut Tresch ist der Erfolg insbesondere Chronist Schabbach und Petra Schommer als "Triebfedern" zu danken. "Sie haben eine Idee Wirklichkeit werden lassen." Schabbach versicherte, viel Spaß gehabt zu haben. Als Grundstock für die künftige Bibliothek des Heimatvereins überreichte er sechs Bände von den Ausgrabungen beim Archäologiepark Belginum und einen alten Lageplan des Dorfes. 

Extra Die Chronik ist für 29,90 Euro erhältlich in Hundheim bei Petra und Theo Schommer, Renate Tresch und Gaststätte St. Rochus, in Morbach beim Verkehrsamt, Buch Mettler und HGM-Bau und übers Internet:  www.heimatverein-hundheim.de (urs)


<< zurück